Pfarrei St. Johann Osnabrück

Pfarrei St. Johann Osnabrück

Johannis-Chor

"Alles was Atem hat, lobe den Herrn"

Im Johannis-Chor singen etwa 60 Frauen und Männer im Alter von 20 bis 75 Jahren Chorwerke aus allen Zeitaltern und Epochen der Kirchenmusik. Neben den Festgottesdiensten an den kirchlichen Feiertagen gestaltet der Chor 3-4mal im Jahr Konzerte mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Programmen.

* a capella
* mit großer Orgel und kleiner Orgel
* mit historischen Instrumenten oder mit modernen Klängen (Saxophon)
* alleine oder mit anderen Chören (Kinderchor, Kammerchor, Schola Cantorum, Bach-Chor Osnabrück)
* und, und, und...

Gerade durch die große Altersspanne der Chormitglieder ergeben sich spannende Kontraste und eine vielstimmige Bandbreite. Was alle miteinander verbindet, ist die Freude am Singen und die Liebe zur Musik. Und auch der Spaß kommt nach der konzentrierten Probenarbeit beim "Chornachklang" unter dem Dachgewölbe nicht zu kurz ...

Seit dem 1. Januar 2002 wird der Chor von Christian Joppich geleitet. Zwischen alten Traditionen und neuen Herausforderungen will er den Chor kontinuierlich weiterführen - in alle Bereiche der Kirchenmusik.

Der Johannis-Chor probt
jeden Donnerstag (außerhalb der Schulferien)
von 20-22 Uhr
im Kapitelsaal des Kapitelhauses von St. Johann.

Im Jahr 2013 stand das Oratorium "König David" von Arthur Honegger auf dem Programm. Gemeinsam mit Solisten und Mitgliedern des Osnabrücker Symphonieorchesters führte der Johannis-Chor dieses Werk in St. Johann auf.

2014 war der Johannis-Chor u. a. an verschiedenen Projekten beteiligt:
Evensong in St. Katharinen, Teilnahme am Osnabrücker Chorspaziergang mit Werken von Elgar und Britten (Festival Te deum),
Festgottesdienst am 2. Weihnachtsfeiertag, zu dem sich traditionell sehr viele Menschen einfinden. In diesem Jahr erklingt die "Messe G-Dur" von Franz Schubert.

2015 wurde das Oratoriums "Joshua" von Georg Friedrich Händel aufgeführt.
Orchesterpartner war wieder das Barockorchester L´Arco.
Erstmalig singt der Johannis-Chor im Festgottesdienst am 2. Weihnachtstag die Paukenmesse von Joseph Haydn, eine der letzten sechs große Messen Haydns.

Für 2016 sind verschiedenste Projekte geplant, u. a. die Aufführung von J. S. Bach "Weihnachtsoratorium"

Interessiert? Dann einfach anrufen oder eine Mail schicken und einen Probenbesuch vereinbaren. Kein Vorsingen nötig.

Informationen zu den Proben finden Sie hier

zum Seitenanfang