Pfarrei St. Johann Osnabrück

Pfarrei St. Johann Osnabrück

Kammerchor

Der Kammerchor St. Johann existiert seit dem Frühjahr 2004, wird geleitet von Christian Joppich und ist ein Zusammenschluss von derzeit 25 Sängerinnen und Sängern, die alle über Chorerfahrung verfügen. Der Chor probt einmal monatlich immer am 2. Samstag im Monat und gestaltet Gottesdienste und Konzerte.


Das Notenmaterial wird im Vorfeld der Projektphase verteilt und die Sängerinnen und Sängern bereiten selbständig ihre Stimmen vor. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt auf dem Repertoire des Barocks (Schütz, Schein, Monteverdi) der Renaissance (Wilbye, Morley) und der Moderne (Petrassi, Messiaen). Ein Merkmal des Chores ist die ausgewogene Besetzung in den einzelnen Stimmen, d.h. pro Stimme singen 3 - 4 Sängerinnen bzw. Sänger.

In der Vergangenheit erarbeitete der Chor anlässlich der 750jährigen Jubiläums der Grundsteinlegung der Johanniskirche die „Missa Sancti Henrici“ von Heinrich Ignaz Franz Biber aus dem Jahre 1701 gemeinsam mit dem Rosenmüllerensemble und Solisten. Im Frühjahr 2007 wurde anläßlich des 300. Todestages von Dietrich Buxtehude sein großartiges Werk "Membra Jesu nostri" im Rahmen der "Internationalen Orgelwoche St. Johann" aufgeführt. Orchesterpartner war das renommierte Ensemble "Musica Alta Ripa" aus Hannover. Anfang 2009 wurden Kantaten und mehrstimmige geistliche Konzerte von Johann Rosenmüller und Heinrich Schütz aufgeführt. Orchesterpartner war das Barockorchster `L`Arco" aus Hannover. Für das zweite Halbjahr 2009 standen Motetten von Henry Purcell, Andreas Hammerschmidt u.a. auf dem Programm.
Im Jahr 2010 gestaltete das Ensemble ein Konzert in der beliebten Reihe „Kreuzgangkonzerte bei Kerzenschein“ mit Werken von Purcell, Schein, Hammerschmidt u.a.
Im Jahr 2011 gestaltete der Chor im Rahmen der Feierlichkeiten anlässlich der 1000 Jahr Feier von St. Johann eine historische Vesper. Es wurden Psalmvertonungen von Matthias Weckmann, Heinrich Schütz Johann Rosenmüller u.a. aufgeführt. Orchesterpartner war wiederum das Ensemble „Musica Alta Ripa“ aus Hannover.
Anfang des Jahres 2012 soll der Chor langfristig auf 8 Sängerinnen bzw. Sänger pro Stimme aufgestockt werden, um so auch das 8-stimmige Chorrepertoire des 20. und 21. Jahrhundert erarbeiten zu können. In diesem Jahr werden Motetten von Johann Hermann Schein, Heinrich Schütz, Morten Lauridsen, Knut Nystedt, Peter Erasmus Lange-Müller u.a. geprobt und aufgeführt.

Im Jahr 2013 gestaltete der Kammerchor ein Konzert mit den Exequien von Heinrich Schütz, der Motette "Komm. Jesu, komm" von Johann Sebastian Bach,
die Motette " O Tod, wie bitter bist du" u. a.

Im Jahr 2014 machte der Kammerchor eine Konzertreise ins Rheingau mit Konzerten in Kastellaun und Mainz. In St. Johann war das Programm mit Werken von Monteverdi, Poulenc, Martin u. a. am 16.11.2014 um 16:00 Uhr zu hören

Im Jahr 2015 beschäftigte sich der KammerChor mit Werken von Giovanni Gabrieli, Heinrich Schütz (aus den Psalmen Davids) und Frank Martin (Messe für zwei vierstimmige Chöre).
Im Konzert sind diese Werke zu hören am Sonntag, dem 08.11.2015 um 16:00 Uhr in St. Johann Osnabrück und am Sonntag dem 22.11.2015 um 16:00 Uhr in der Propsteikirche St. Vitus, Meppen gemeinsam mit dem Kammerchor Emsland.

Interessierte Sängerinnen und Sänger wenden sich bitte an Christian Joppich.

zum Seitenanfang